MadJohn

struggle is real
 

Letztes Feedback

Meta





 

Hoffnung

Tippen..Delete...Tippen...Delete. Ich weiß nicht wirklich wo genau ich diesen Eintrag starten soll. Das Grundprinzip des Schreibens liegt im Leben, für all diejenigen die ahnungslos sind und nicht grade Literaturwissenschaften studieren. Man sagte mir einst: ,, Geh dort raus, suche das was du liebst und schreib darüber". Ich war dort draußen, habe gelebt, habe mich verlebt. Doch nachdem ich heute auf dem blanken Asphalt der lokalen Partymeile saß, das rege Treiben beobachtete und mich gänzlich meiner Nostalgie hin gab, wurde mir bewusst, dass ich die wichtigste Direktive verletzt habe. Fülle dein Leben mit Inhalt! Das Problem am Leben ist, dass es mannigfaltige Möglichkeiten bietet. Das Problem mit mir ist, dass ich mich nicht entscheiden kann. Mir boten sich so viele Möglichkeiten und ich ließ so gut wie jede verstreichen, in der Hoffnung das irgendwo dort draußen Besseres lauert, auf mich wartet, mich mit einer wohligen Umarmung empfängt. Aber ich musste feststellen, dass Möglichkeiten verstreichen und am Ende des Abends nur ein leeres Zimmer auf einen wartet.
Hoffnung ist ein tückisches Pflaster. Es lockt einen und lässt einen glauben das am Ende alles gut wird, doch ich sah zu oft meine Hoffnungen verfliegen, Gelegenheiten verstreichen und das sprichwörtliche Glück, auf das ein jeder von uns hofft, versteckte sich hinter einem Horizont der ewigen Dämmerung.
Macht euch um mich keine Sorgen meine Freunde, denn Selbstmitleid ist mir nicht fremd. Es ist ein ständiger, vertrauter Begleiter, der meinem narzisstischen Wesen sehr lieb geworden ist.
Ich bin nur irgendwo auf dem Weg Richtung Happy End falsch abgebogen, falls es so etwas überhaupt gibt. Vielleicht ist die Illusion eines Happy Ends auch der falsche Ansatz. Vielleicht gibt es kein Happy End sondern nur die Konsequenzen unseres Handelns. Aber was weiß ich schon?
Der Morgen bricht an und mit ihm ein neuer Tag und neue Hoffnungen. Es fällt mir schwer positiv in die Zukunft zu blicken und es ist ein steter Kampf im Grunde meines Herzens Optimist zu bleiben. Keep the struggle alive!
Ich werde mich nun zur Ruhe begeben, meine düsteren Ansichten für heute begraben und wie immer auf das Beste hoffen.
In diesem Sinne verbleibe ich heute ausnahmsweise mal wirklich mit freundlichen Grüßen.
MadJohn

25.6.16 04:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen