MadJohn

struggle is real
 

Letztes Feedback

Meta





 

Gott ist ein Kiffer

Ja ok. John Niven schrieb schon in seinem Buch, dass Gott dem Ganja recht zugetan sein soll und ich will diesen grandiosen Schriftsteller keinesfalls kopieren, aber ich hatte da so einen Traum. Einen ziemlich verstörenden Traum. Aber ich sollte eventuell weiter ausholen.Bevor ich mich an diesem schicksalhaften Abend zur Ruhe bettete, war ich bei einer hübschen, jungen Dame zu Gast. Wir schauten zusammen eine Serie, American Horrorstory, und während sich irgendwelche komischen Menschen auf dem PC-Monitor abschlachteten, spielten sich in meinem Kopf die verschiedensten Szenarien ab, wie ich bei der besagten Dame landen könnte, eine stümperhafter als die andere. Versteht mich nicht falsch, ich war nicht auf Netflix and chill aus, wie es die 16 Jährigen Swagger-Kids heutzutage auf Facebook ausdrücken. Nein, ich bin der Lady echt zugetan. Egal, weiter im Text. Der Abend verstrich und sie bot mir tatsächlich an bei ihr zu nächtigen. Doch ganz anders als erhofft endete der Abend nicht in einer wilden Fummelei, geschweige denn in Sex. Denn Gott, ja Gott und ich, als Atheist, benutze dieses Wort nicht leichtfertig, hatte andere Pläne. Denn Miss SuperHungry musste sich ja unbedingt am Hauptbahnhof eine Schachtel voll zwielichtigen Sushi kaufen und bekam üble Bauchschmerzen. Ich, ganz der Gentlemen der ich nun einmal bin, machte ihr einen Kamillentee und eine Wärmflasche und legte mich zu ihr ins Bett. Wir unterhielten uns noch eine kleine Weile, bis mir langsam die Augen zu vielen und mich das leise Grummeln ihres Magens in den Schlaf wiegte. Und ich fing an zu träumen.Wie wir schon alle dank Leo und dem Film Inception gelernt haben, fängt man immer mitten im Traum an und hat keine Ahnung wie man dort hin gelangt ist. So auch ich. Ich saß in einem kleinen, spärlich eingerichteten Raum. Eine nackte Glühbirne, ein Bett für eine Person und ein Fenster, das mir die unendliche weite des Universums zeigte. in weiter Ferne, grade noch so erkennbar, die Erde. Ich saß an einem schlichten Holztisch und vor mir saß ein Mann. Er mochte etwa im mittleren Alter sein, war ungemein fettleibig und trug einen speckigen Pullover und eine Jeans- Latzhose. Er musste sich mir nicht vorstellen, denn dank großartiger Traumlogik wusste ich wer er war. Gott. Der Allmächtige. Plötzlich wurden ich mir einiger Dinge auf dem Tisch gewahr. Dort lagen Papes, Dort lag ein Grinder. Und vor allen Dingen lag dort ein riesiger Haufen Gras. Als sich mein Augenmerk wieder auf Gott richtete, baute der alte Penner grade eine riesen Tüte und zündete sie an. Wir harrten immer noch im behaglichen schweigen, zogen genüsslich einen durch und blickten durch das Fenster auf das Universum. Schließlich war es Gott der das schweigen brach, denn er fragte mich was ich von Indianer halten würde. Ich antwortete ihm das ich noch nie einen begegnet wäre, sie aber sonst ganz cool finden würde. Wir unterhielten uns eine gefühlte halbe Ewigkeit über Indianer. Ich fand es im Traum schon komisch, warum ihn dieses Thema so am Herzen lag, sprach ihn aber nicht darauf an. Das Ende meines Traumes zeichnete sich ab, als er die Dame, bei der ich schlief, als Fotze betitelte und ich ihm kontra bot, indem ich ihn ins Gesicht schlug. Er packte mich und warf mich hinaus in den Weltraum oder den zwischenweltlichen Kosmos, whatever, und ich erwachte neben ihr im Bett.Dieser Traum war irgendwie ein prägendes Erlebnis, denn wer kann schon von sich behaupten ihm wäre Gott im Traum begegnet? Ich sollte in das Neue Testament aufgenommen werden! Wie auch immer. Ich verbleibe mit unfreundlichen freundlichen Grüßen MadJohn

26.2.16 19:58

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.2.16 20:33)
Hahah eins muss man dir lassen. Du hast eindeutig einen blühende Fantasie und einen coolen Schreibstyl


(26.2.16 20:57)
Dankeschön


Vinzizzle (26.2.16 21:04)
Hat mich sehr gut unterhalten gefällt mir!


DER Peter (27.2.16 09:51)
Dein Schreibstil wird immer besser alter! Hoffentlich trägt dein Talent irgendwann mal Früchte!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen